Überspringen zu Hauptinhalt

Rückschau: 23. Netzwerktreffen am 26. April 2024

Das 23. Netzwerktreffen Kulturelle Bildung Freiburg fand am 26. April 2024 bei zeug und quer e.V. statt. Der Kulturverein schafft Verbindungen, insbesondere interdisziplinärer, interkultureller und generationenübergreifender Art. Er schlägt Brücken zwischen Kunst und ihrer Vermittlung, Tradition und Gegenwart, Anspruch und Vergnügen und dem Profi- und Laienmusikbetrieb.

Die Vorsitzende Katharina Schmauder gab Einblicke in die Organisation des Vereins als Dach für verschiedene Projekte wie das Orchester Con Anima, das  grundsätzlich allen offen steht, die ein Instrument im Gruppenkontext erlernen möchten und offen für das Konzept sind. MusiCasa verfolgt die Idee, durch gemeinsames Musizieren Begegnungen über sprachliche Grenzen hinaus zu ermöglichen und richtet sich hauptsächlich an Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen. Singende Hände ist das jüngste Projekt und verbindet Chormusik und Gebärdenpoesie. Neben Projekten, die eher im Bereich Kulturelle Bildung anzusiedeln sind, beherbergt der Verein auch das Ensemble  s c o p e, das sich als flexibler Klangkörper, als Instrumental- und Vokalkollektiv versteht. So entstand ein reger Austausch über Strukturen, Inhalte und Finanzierungen, flankiert von bunten Fotos.

Anschließend fand ein Austausch zur Umsetzung des Rechtsanspruchs auf Ganztagsbetreuung für Kinder im Grundschulalter ab 2026 in Freiburg statt: Fragen, Wünsche, Ideen. Ein Folgetreffen, um die Wünsche und Ideen in eine strategischere Form zu gießen, ist angedacht.

Das 24. Netzwerktreffen findet voraussichtlich im Herbst 2024 statt.

An den Anfang scrollen