Überspringen zu Hauptinhalt
Alternative Kunstformate

Alternative Kunstformate

Ab sofort fördert das Kulturamt gezielt Vorhaben, die unter den aktuellen Bedingungen “Alternative Kunstformate” initiieren, neu ausprobieren oder intensivieren: Welche „kontaktlosen“ Formate bieten sich an, wenn persönliche Kontakte zu anderen Menschen eingeschränkt sind und öffentliche Orte nicht betreten werden dürfen? Welche Kunst-Aktionen sind „auf Abstand“ möglich?

Digitale Formate sind ebenso gefragt wie analoge. Bevorzugt werden Projekte, die auch nach der Corona-Pandemie Bestand haben könnten. Grundsätzlich wird über eine Förderhöhe von bis zu 3.000 € entschieden, in besonderen Einzelfällen können es auch max. bis zu 5.000 € sein.

Die ausführliche Ausschreibung  findet sich auf der Startseite des Kulturamts.

An den Anfang scrollen