Bildung und YouTube

Die Digitalisierung ist ein Wandlungsprozess, der weit mehr umfasst als Fragen technischer Ausstattung oder Entwicklung. Das zeigt die repräsentative Studie Jugend/YouTube/Kulturelle Bildung. Horizont 2019 des unabhängigen Expertengremiums Rat für Kulturelle Bildung. Audiovisuelles Lernen in Form von Webvideos ist für Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren von großer Bedeutung. Für viele der Jugendlichen sind die Videos auch in hohem Maße anregend, künstlerisch aktiv zu werden – sie fühlen sich in Bereichen wie Tanz, Film, Musik, Gaming oder Zeichnen zum Nachahmen und Mitmachen inspiriert. Die Video-Plattform YouTube, mit einer Nutzung von 86 Prozent digitales Leitmedium, nutzen fast die Hälfte der befragten Schüler_innen auch für das schulische Lernen. 60 Prozent der befragten YouTube-Nutzer wünschen sich im Unterricht eine kritische Auseinandersetzung mit den Videos und der Plattform.