Überspringen zu Hauptinhalt
Innovationsfonds Kulturkonzept Kulturelle Bildung 2021: Juryentscheid

Innovationsfonds Kulturkonzept Kulturelle Bildung 2021: Juryentscheid

Im Dezember entschied die vierköpfige Fachjury des Kulturamts, welche Projekte im Bereich Kulturelle Bildung im Rahmen des Innovationsfonds Kulturkonzept 2021 eine kommunale Projektförderung erhalten. Insgesamt lagen der Jury sechs Anträge vor. An folgende Projekte wurden Mittel in Höhe von 12.040 € vergeben:

  • Kiran Hug und Nathalie Mähl erforschen in körper;inklusive mit Teilnehmenden und in Kooperation mit der Lebenshilfe tänzerisch das Thema „Kontakt – Kommunikation – Distanz“. (1.040 €)
  • Das kollektiv soziales geräusch dreht in Sinn-Los mit Schüler_innen der Schönbergschule und des SBBZ Günterstal einen Kurzfilm über Sinneswahrnehmungen. (2.000 € zzgl. 2.000 € aus “Zusatzmittel Inklusion”)
  • Theater R.A.B. lässt in Vom Trauma zum Traum junge Menschen aus Landwasser und Straßenjugendliche der Straßenschule ihre Ausdrucksmöglichkeiten entdecken, die sie im öffentlichen Raum in Landwasser präsentieren. (4.000 €)
  • Das SHIBUI Kollektiv erforscht in Second Body gemeinsam mit Senior_innen tänzerisch, wie sich ohne physischen Kontakt das Äquivalent einer Umarmung spürbar machen lässt. (5.000 €)

Ab sofort können bis zum 31. März 2021 Kunst- und Kulturschaffende mit zentralem Wirkungsort in Freiburg im Bereich Kulturelle Bildung Förderanträge für die 2. Ausschreibung 2021 stellen. Die Projekte dürfen nicht vor dem 1. Juni und nicht nach dem 31. Dezember 2021 beginnen. Eine Beratung vor Antragstellung wird empfohlen!

An den Anfang scrollen