Innovationsfonds Kunst des Landes Baden-Württemberg fördert zwei Freiburger Projekte der Kulturellen Bildung mit 70.000 Euro

In der Programmlinie „Kulturelle Bildung“ fördert das Innovationsfonds Kunst des Landes Baden-Württemberg auch zwei Freiburger Projekte:

Die Freie Landesakademie Kunst gGmbH erhält 20.000 € für Pausenlabyrinth: Schüler_innen unterschiedlicher Herkunftsländer an der Albert-Schweitzer-Werkrealschule und am Deutsch-Französischen Gymnasium in Freiburg werden sich im Projektzeitraum regelmäßig wechselseitig besuchen und bei ihren jeweiligen Vorhaben begleiten und unterstützen: Angeleitet von einer Künstlerin und einem Künstler soll an der Brennpunktschule ein Pausen-Kiosk für den Verkauf von Erfrischungsgetränken und kleinen Speisen geschaffen werden. Am Gymnasium sollen in Erweiterung der vorhandenen Strukturen Sitzgelegenheiten gebaut und künstlerisch gestaltet werden.

Community Oper Freiburg e.V. erhält 50.000 € für Verwurzelt in die Zukunft: „Verwurzelt in die Zukunft“ ist eine teilhabeorientierte Community Oper, die in einem künstlerischen Entwicklungsprozess mit Laien und Profis entsteht und auf dem Bauernhof umgesetzt wird. Die Umsetzung auf hohem künstlerischen Niveau und das kreative Einbinden der Mitwirkenden und der Umgebung ist Prinzip dieses innovativen Musiktheaters. Damit steht das Projekt an der Schnittstelle zwischen zeitgemäßer Musikvermittlung und Kunst und entspringt mitten im Herzen der Gesellschaft. Das Mitwirken steht jedem offen. So entsteht ein generationsübergreifendes Ensemble, das Oper neu erlebt und belebt.

Die verschiedenen Programmlinien zusammengenommen fließen 90.000 € aus dem Fonds in drei Freiburger Projekte. Die Ausschreibungsrunde für den Innovationsfonds Kunst 2020 ist für Herbst diesen Jahres geplant.