Überspringen zu Hauptinhalt
Ensemble Aventure

Aventure ist eines der ältesten und bedeutendsten Ensembles für neue Musik in Europa, das sich seit seiner Gründung 1986 für die Förderung, Verbreitung und Vermittlung der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts einsetzt, mit KomponistInnen weltweit kooperiert, international konzertiert, eine eigene Konzertreihe in Freiburg veranstaltet und projektweise mit Schulen, Musikschulen, Musikvereinen und anderen Einrichtungen im Dienste musikalisch-kultureller Bildung zusammenarbeitet. Etliche Rundfunksendungen, CDs und Publikationen bezeugen den weit gespannten Wirkungsradius des Ensemble Aventure.

1986 als 15-köpfiges Solistenensemble in Freiburg gegründet – Repertoirebildung Varèse und Zweite Wiener Schule, amerikanische Avantgarde, verdrängte und vergessene Komponisten, Darmstädter Schule, Dada, Fluxus, Konzeptkunst, Kritisches Komponieren, Werke jüngerer Komponistinnen und Komponisten, neue Musik aus Lateinamerika, Israel und Palästina, Korea, Philippinen u.a. – seit 1990 gezielte Vergabe von Kompositionsaufträgen – Konzerte bei wichtigen Festivals im In- und Ausland – Weltmusiktage Mexico 1993 – Tournee Brasilien/Uruguay 2006 – Cage-Projekt Donaueschingen 2005 – Lateinamerika 2010.

Ziele: Neue Musik möglichst vielen, auch jungen Menschen nahe bringen und als sinnlich-geistiges Vergnügen vermitteln – Neue Musik in ihrer Vielfalt (wieder) entdecken und zu ihrer Weiterentwicklung beitragen – Das Eigene durch das Fremde kennen lernen und umgekehrt – Avantgarde mit der Tradition verbinden, der sie entspringt – Sinnstiftende, Epochen, Kulturen und Kunstsparten übergreifende Programme komponieren und auf höchstem Niveau interpretieren.

An den Anfang scrollen