Überspringen zu Hauptinhalt
Kulturamt Freiburg

Das Kulturamt Freiburg fördert und entwickelt durch unterschiedliche Maßnahmen ein vielfältiges Kunst- und Kulturleben in der Stadt.

Es berät und unterstützt Künstler_innen, Gruppen und Einrichtungen in allen Belangen ihrer Arbeit, steuert Netzwerke und Kooperationen und entwickelt die kulturellen Infrastrukturen in der Stadt weiter. Für Kunst- und Kulturprojekte werden meist über Fachjurys einmalige und mehrjährige Zuschüsse vergeben. Einzelne Veranstaltungen und Einrichtungen werden auf Basis von Beschlüssen des Gemeinderates institutionell gefördert. Im Bereich Kulturelle Bildung vergibt das Kulturamt jährlich Projektfördermittel aus dem “Innovationsfonds Kulturkonzept” und koordiniert das “Netzwerk Kulturelle Bildung Freiburg”.

Das Kulturamt führt für die Stadt Freiburg eine Reihe eigener Kunst- und Kulturveranstaltungen und Festivals sowie die Vergabe des städtischen Kulturpreises durch, betreibt das Stadtarchiv sowie das Kunsthaus L6 und die dortige Städtische Galerie und vermietet die Bürgerhäuser. Dem Kulturamt obliegt außerdem die Geschäftsführung der Kunstkommission. Im Bereich Kulturelle Bildung veranstaltet das Kulturamt das Kinderliteraturfestival “Lirum Larum Lesefest“, das Kindermusikfestival “klong” sowie “KooperationsIMPULSE”, ein Begleitprogramm zu “Kulturagenten für kreative Schulen”, das Schulen und Kulturinstitutionen dabei unterstützt, die Ziele des Handlungskonzepts Kulturelle Bildung aus dem “kulturkonzept.freiburg” aktiv umzusetzen.

An den Anfang scrollen