Bhima trifft Hanuman – Ein Lehrstück für große Helden

Das Scheitern des Helden Bhima, der immer nur auf seine Kraft und Stärke vertraut, steht im Mittelpunkt dieser Episode aus den indischen Epen. Mit Ausdrucksmitteln des südindischen Thullal Tanztheaters wird die Suche von Bhima nach der bezaubernden Saugandhika-Blume beschrieben.

Projektablauf:
Wir beschäftigen uns intensiv mit einer Geschichte aus dem fernen alten Indien. Emotionen sind gefordert bei den wechselnden Rollenspielen. Sonst eher zurückhaltende Schüler dürfen auch einmal wie Bhima Kraft und Stärke zeigen. Körperlich starke Schüler lernen als Hanuman mit Provokationen umgehen. Alle spielen alles: ein Mädchen den Helden, genauso wie ein Junge die bezaubernde Panjali, Bhimas Frau.

daka dakita daka dakita Rhythmen sprechen, klatschen und mit Text und einfachen Schritten verbinden. Dazu die Augen gaaanz groß machen und das Gesicht „sprechen“ lassen. Das macht Spaß, erfordert aber auch eine gute Koordination, viel Disziplin und sehr viele Wiederholungen. Zur Auflockerung der Theaterarbeit gestalten wir Mandalas/Blütenbilder, bereiten eine traditionelle indische Mahlzeit zu und erhalten durch Filme, Dias und Erzählungen einen Einblick in die uns bis dahin fremde südindische Alltagskultur.

Gemeinsam wird dann eine Bühnenpräsentation von „Bhima trifft Hanuman“ erarbeitet. Dabei singen wir Originalzeilen in Malayalam (Landessprache Keralas), tragen einen Teil der deutschen Übersetzung von Hartmut Schmidt vor und schreiben bei einigen Szenen die Dialoge und Erzählungen mit den Worten der Kinder auf.