Das Erlernen eines Instrumentes und das gemeinsame Musizieren ist eine Bereicherung, die sich auf die gesamte Entwicklung eines Kindes positiv auswirken kann. Die Musikschule Freiburg will dies in einer Kooperation mit der Emil-Thoma-Grundschule unterstützen, indem die musikalischen Fähigkeiten, die in jedem Kind stecken, bereits im Grundschulalter entdeckt und zur Entfaltung gebracht werden.

Seit Herbst 2008 gibt es an der Emil-Thoma-Grundschule für alle Erstklässler das Angebot, in der Großgruppe Blockflöte zu lernen. Die Nachfrage war bereits zum Projektstart so groß, dass zwei Ensembles gebildet werden mussten. Die Unterrichtsdauer beträgt wöchentlich 45 Min. Der Unterricht findet in einer Randstunde (1. oder 6. Stunde) in den Räumen der Emil-Thoma-Grundschule statt und wird von Frau Mohr, Lehrerin an der Musikschule Freiburg, erteilt. Von den Eltern wird ein monatlicher Beitrag von 18 € erhoben.

Die Kinder lernen in einem Jahr die ersten Töne auf der Blockflöte, bekommen eine musikalische Grundausbildung und sammeln Erfahrungen im gemeinsamen Musizieren. Nach dem ersten Schuljahr soll es weitere Angebote in kleineren Gruppen geben. Aufbauend ist gewünscht, dass die Schüler in das bestehende Ensemble an der Emil-Thoma-Grundschule oder andere Ensembles der Musikschule im vokalen oder instrumentalen Bereich integriert werden, sobald sie über die nötigen Fähigkeiten dafür verfügen. Außerdem sind Kooperationsprojekte mit der Grundschule im Bereich Kunst, Theater und Musik in Planung.