Seit Oktober 2008 haben die Schülerinnen und Schüler der Karoline-Kaspar-Grundschule im Stadtteil Vauban die Möglichkeit, ab der 2. Klasse Violine, Viola, Violoncello oder Kontrabass in einer Streicherklasse nach der erfolgreichen Rolland-Methode zu erlernen. Die Unterrichtsdauer beträgt wöchentlich eine Schulstunde. Die Streicherklasse findet in einer 6. Stunde in den Räumen der Schule statt und wird über zwei Jahre geführt. Danach kann das vielfältige Angebot der Musikschule Freiburg mit Einzelunterricht oder Unterricht in Kleingruppen genutzt werden. Schon von der ersten Stunde an wird musiziert, so dass schnell ein gemeinsamer Klang entsteht.

Die Erfahrungen mit Streicherklassen haben gezeigt:

– Die Schülerinnen und Schüler lernen gemeinsam mit ihren Freundinnen und Freunden; dies wirkt sich günstig auf die Motivation aus.

– Die Sozialkompetenz wird gestärkt: nur durch gegenseitiges Zuhören und Rücksichtnahme ist Musizieren im Klassenorchester möglich.

Die Streicherklasse wird jeweils von mehreren Lehrern betreut. Der Unterricht wird von Lehrkräften der Musikschule Freiburg erteilt. Die Leiter der Streicherklasse sind Ute-Christine Elfert und Michael Pöhlmann.

Die Gebühren liegen je nach Finanzierungsmodell und je nach Höhe möglicher Zuschüsse (Förderverein, Sponsoren etc.) für den Instrumentalunterricht bei 20 bis 30 Euro. Die Miete für Instrumente beträgt zwischen 15 und 20 Euro.