Eine Utopie-Recherche für Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren. Workshop mit Tanz, Video und dem Anti-Helden Parcival.

Parcival, ein tumber Ritter der Artusrunde ist auf der Suche nach dem heiligen Gral – also dem Ding, dass als „Allheilmittel“ für uns Menschen taugen soll. Erst im zweiten Anlauf kapiert er, wie man „den Glücksbecher“ finden kann.
„Glück und Erlösung kann man finden, und zwar in dieser Welt“, verspricht der olle Pott. Aber mal ehrlich? Wenn wir da schon angekommen sein sollen, dann gibts noch ne Menge zu wünschen, oder? Vielleicht gibt’s das Blechbecherchen ja gar nicht, oder es funktioniert nicht oder wir brauchen’s am Ende gar nicht?

Zusammen mit Euch wollen wir diskutieren und streiten und uns auf der Suche nach dem wirklich wichtigen im Leben eine Zukunft träumen und kreieren mit Helden im Format von Heute . Wir bauen unser eigenes Utopia (ursprünglich „Nirgendwo-Land“) und schicken unsere Helden in das noch unerforschte Areal.

Ein Wochenende machen wir uns auf die Suche nach dem „Parcival von Heute“ und geben Euch natürlich auch Einführungen in verschiedene Techniken des zeitgenössischen Tanzes wie Floor- and Flow, Hip-Hop und (Partner-) Akrobatik, sowie in Videoproduktion (Grundlagen im Umgang mit Kamera, Schnitt, Film-Vorbereitung und Dreh).

Wenn Ihr mal ein Wochenende ganz anders – mit Tanz und Theater, mit Film und Fun, mit Musik und Machern – verbringen wollt, dann meldet Euch:
mit Vermerk „Video“ oder „Tanz“
bei Company urbanReflects; Doro Eitel
kontakt@company-urbanReflects.de
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine schnelle Anmeldung von Vorteil!

Die Teilnahme ist übrigens kostenfrei!
Das einzige, was Ihr mitbringen müsst, ist Mut, „Minds“ und Muskeln!

Termine:
Workshop: 8.-10. Juli 2011 (Freitag 14-20 Uhr; Samstag 10-18; Sonntag 10-21 Uhr, inkl. Aufführung im E-Werk Freiburg)