Überspringen zu Hauptinhalt
Innovationsfonds Kulturkonzept Kulturelle Bildung 2020: Juryentscheid

Innovationsfonds Kulturkonzept Kulturelle Bildung 2020: Juryentscheid

Im Juni entschied die vierköpfige Fachjury des Kulturamtes im Rahmen einer 2. Ausschreibung, welche weiteren Projekte im Bereich Kulturelle Bildung im Rahmen des Innovationsfonds Kulturkonzept 2020 eine kommunale Projektförderung erhalten. Insgesamt lagen der Jury sieben Anträge vor, davon zwei Anträge auf Konzeptionsförderung. An folgende Projekte wurden Mittel in Höhe von 16.100 € vergeben:

  • Jugend Pro Arte e.V. setzt mit einem offen ausgeschriebenen Laien-Ensemble zuvor dokumentierte Selbstreflexionen in das Tanztheaterstück Tagebuch einer Krise um. (3.000 €)
  • Das E-Werk erprobt in ihrem Projekt Live Stream Theater in “Zeiten des Abstands” modelhaft mit Kindern der Schönberg-Grundschule, welche Möglichkeiten es gibt, virtuell Theater zu spielen und Geschichten zu erzählen. (4.000 €)
  • PAKT e.V. schickt in Lebendige Geschichten 4 Gruppen à 5 Kinder auch aus dem Wohnheim am Kappeler Knoten mehrfach auf eine Theaterreise in den Räuberwald, wo jede Gruppe eine Szene aus “Ronja Räubertochter” probt, die sie dann den anderen Gruppen vorspielt. (4.500 €)
  • Das Rapduo “Zweierpasch” schreibt m Rahmen ihres Projekts Ecole du Flow Future mit 7. Klässler_innen des Wentzinger-Gymnasiums einen deutsch-französischen Rapsong zum Thema Future, nehmen ihn im Studio auf und bereiten einen Auftritt vor. (4.600 €)

Ab sofort können bis zum 19. Oktober 2020 Kunst- und Kulturschaffende mit zentralem Wirkungsort in Freiburg im Bereich Kulturelle Bildung Förderanträge für 2021 stellen. Die Projekte dürfen nicht vor dem 1. Januar und nicht nach dem 31. Dezember 2021 beginnen. Eine Beratung vor Antragstellung wird empfohlen!

An den Anfang scrollen