Überspringen zu Hauptinhalt
Freiburger Schauspielschule

Die Freiburger Schauspielschule (Gründungsjahr 1985) ist eine staatlich anerkannte Berufsfachschule (Berufskolleg 4) mit eigenem Spielbetrieb. Der Abschluss an der Freiburger Schauspielschule ist staatlich anerkannt.

Die Ausbildung dauert 4 Schuljahre und gliedert sich in das Grundstudium (4 Semester) und das Hauptstudium (4 Semester).

Neben den jeweiligen Semesterprüfungen wird die Zwischenprüfung abgelegt, deren Bestehen erforderlich ist, um in das Hauptstudium zu kommen.

Das Hauptstudium schließt mit der Bühnenreifeprüfung ab.

Das Studium ist systematisch aufgebaut. Lehrinhalte, Lehrziele, Stoffverteilungspläne sowie Prüfungs- und Schulordnung wurden fachlich begutachtet und sind vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg approbiert.

Der Unterricht umfasst bis zu 32 Unterrichtsstunden wöchentlich, die im Stundenplan festgelegt sind und für das gesamte Semester Gültigkeit haben. Zusätzlich finden Proben für Stücke statt, die im eigenen Theater, der Experimentalbühne im E-Werk, aufgeführt werden.

Normaler Schulbetrieb ist von Montag bis Freitag. Aufführungen und Proben können auch an Wochenenden stattfinden. Die Ferien richten sich vorrangig nach den offiziellen Schulferien des Landes Baden-Württemberg. Das Wintersemester beginnt jedoch immer am 1. September eines jeden Jahres, das Sommersemester immer am 1. März.

An den Anfang scrollen