In der Jugendkunstschule entstand die Idee, zusammen mit Seniorinnen, Senioren und mit Kindern ein Kunstprojekt zu machen. Es sollte um Begegnung und Austausch der Generationen, von Jung und Alt, gehen. In dieser Zeit trat das Pflegeheim Johannisheim mit dem Wunsch an die Jugendkunstschule heran, einige Treppenhauswände neu zu gestalten. So wurden Projektteilnehmerinnen aus dem Heilpädagogischen Hort im Sandfangweg und Bewohnerinnen aus dem Johannisheim gefunden und die mehrmonatige Arbeitsphase mit den Künstlerinnen der Jugendkunstschule konnte beginnen.

Zunächst wurde gemeinsam ein Thema gesucht, welches gleichermaßen für Senioren und Kinder von Interesse war. Die alten und jungen Teilnehmer einigten sich auf die „Schöpfungsgeschichte“, die für alle wunderbare Interpretations- und Assoziationsfreiraum eröffnet und sich durch ein hohes Maß an Erzählfreude auszeichnet.

Von November 2008 bis Ende Februar 2009 hat sich die Projektgruppe wöchentlich getroffen. Im Flur des Erdgeschosses wurde zum Thema Schöpfung an einem großen Tisch gearbeitet. Bibeltexte wurden vorgelesen und anschließend haben die Seniorinnen und Kinder Skizzen für die Wandbemalung entwickelt. Der künstlerische Arbeitstisch wurde zum „Treffpunkt“ und Begegnung fand im Grunde auf verschiedensten Ebenen statt.

Die Gemälde im Treppenhaus des Johannisheimes zeigen in chronologischer Abfolge die einzelnen Ereignisse des ersten Schöpfungsberichtes. Das untere Wandgemälde zeigt den ersten Tag der Schöpfungsgeschichte, die Erschaffung des Wassers, des Lichtes und des Himmels. Das mittlere Wandbild zeigt die Erschaffung des Landes und der Pflanzen am dritten und vierten Tage. Das obere Wandbild zeigt die Erschaffung der Tiere und Menschen.